Umbau Silo - Dottikon

In Dottikon wurde das ehemalige Spänesilo auf dem Areal Furter zu drei Ateliers umgebaut für Künstler, Kunsthandwerker oder Gewerbetreibende. Die fast fünf Meter hohen Räume sind jeweils mit einer kleinen Galerie ausgestattet und verfügen über ein eigenes kleines Bad und eine Teeküche. Im Innern wurde die alte Silostruktur weitestgehend roh belassen. Es wurden lediglich neue Fenster- und Türöffnungen ausgebrochen. Die neuen Decken wurden mit dem Holz Beton Verbundsystem Wilma erstellt.

Bilder: ffbk Architekten